Hochbeete und Flachbeete aus Metall und Cortenstahl

Ein Hochbeet aus Metall bietet viele Vorteile, die wichtigsten sind die Haltbarkeit, die Pflege, der Aufbau und die Flexibilität. Beim Material gibt es zwei Varianten: Normalstahl und Cortenstahl, die sich im wesentlichen in der Haltbarkeit unterscheiden, weniger aber in der Optik. Die Patina lässt sich weniger durch das Material beeinflussen, sie ist stark abhängig von der Temperatur und Feuchtigkeit, in der sie entsteht. Man kann sie ein wenig in die gewünschte Richtung steuern, ganz beeinflussen lässt sich das Endresultat aber nie – jedes ist ein Einzelstück.

Qualität

Bei unsere Hochbeete und Flachbeete aus Metall werden die Außenkanten komplett verschweißt und je nach Größe auch innen die Spanneisen. Sie erhalten ein fertiges Produkt von höchster Qualität, das nur mehr plaziert werden muss.

Haltbarkeit

Hochbeete aus Normalstahl werden mit 3 mm Materialstärke gefertigt. Die Haltbarkeit liegt bei ca. 20 Jahren. Bei Cortenstahl ist die Haltbarkeit nahezu unbegrenzt.

Pflege

Eigentlich müssen nur die Pflanzen gegossen werden, ansonsten komplett pflegefrei.

Aufbau

Wir haben lange probiert, getüffelt und Rat von Experten eingeholt. Wir verzichten auf Noppenfolie, da es zum einen unnötiges Plastik ist, zum anderen nicht notwendig. Die meisten Gemüsepflanzen sind Tief- bzw. Mitteltiefwurzler, ihre Wurzeln wachsen also nach unten, um dort Feuchtigkeit zu bekommen. Es besteht also kaum Gefahr, dass sie mit dem Metall in Berührung kommen und dadurch die Wurzeln verbrennen könnten.

Flexibilität

Egal welche Form, Länge, Höhe, Größe – eigentlich ist bei Hochbeeten aus Metall (fast) alles möglich.

Stahl-cortenstahl

FAQ

Normalstahl oder Cortenstahl?

Egal ob Normalstahl oder Cortenstahl – jedes Produkt bildet eine eigene, einzigartige Patina. Gleich ist, dass beide Materialien eine Patina bilden, die sich in der Tiefe unterscheidet.